Wie Naturrituale uns helfen

Stärkung für Zeiten der Ungewissheit

Wie Naturrituale uns helfen

Rituale unterstützen, stärken und helfen uns in Zeiten der Ungewissheit, in Veränderungsprozessen und in der Annahme des Neuen, des Unbekannten. Rituale helfen uns, Übergänge im Leben bewusst als solche wahrzunehmen, zu akzeptieren und zu würdigen. Sie machen es leichter, loszulassen und das neue, etwa eine neue Lebenssituation willkommen zu heißen. Und wir nutzen sie, um Übergänge im Zyklus der Natur zu ehren und zu würdigen.

 

Die Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche, die Sommersonnenwende, die Herbst-Tag-und-Nachgleiche und die Wintersonnenwende sind prägnante Momente, in denen wir uns Naturrituale zu nutze machen können, um uns innerlich zu sortieren, Altes los zu lassen und Raum für Neues zu schaffen. So wie die Natur sich ständig im Prozess der Veränderung befindet, können wir mit Hilfe von Ritualen genau dies der Natur gleich tun. 

Sich erden, das innere Feuer neu entfachen oder einfach pure Lebensfreude zum Ausdruck bringen, Naturrituale unterstützen, trösten, begleiten und leiten uns. Der Wald hilft uns, zu unserem Ursprung und damit zu uns selbst zurückzufinden. 

Ein Ritual ist nach allgemeiner Definition eine nach einem festen Muster ablaufende, meist feierliche Handlung mit hohem Symbolgehalt. Mit der richtigen Portion Hingabe können wir ein Natur-Ritual sogar als einen heiligen Akt wahrnehmen; es ist etwas, das 'heil' macht. Es kann uns mit unserer Spiritualität in Verbindung bringen, die wir im Alltag vielleicht allzuoft unterdrücken bzw. überspielen müssen.

 

Natur-Rituale können zu einer Brücke zwischen unserem Bewusstsein und unserem Unterbewusstsein werden, und die Natur wird zu einem Spiegel, der uns symbolisch etwas zeigen möchte. Diese Symbole stellen eine Art Sprache zwischen den Bewusstseinsebenen dar. Wir vermitteln damit auch unserem Unterbewusstsein: Etwas Altes ist beendet, etwas Neues kann beginnen. Gerade jetzt in 2021/2022 sind wir großen Veränderungen ausgesetzt. Hier können Naturrituale uns auffangen, halt geben, Trost spenden in Zeiten der Ungewissheit, oder bei Schwierigkeiten Altes loszulassen und das Neue wilkommen zu heißen. 

Wann?

Ich organisiere Ritualtage (meist von 14:00 bis 18:00 Uhr) zu den folgenden Terminen (Kleingruppen mit bis zu 6 Teilnehmern): 

02. Jan 2022 Jahreswechsel: Das neue Jahr begrüßen (Naturritualtag)

29. Jan 2022 Imbolc: Das allererste Keimen (Naturritualtag)

20. Mär 2022 Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche: Hallo Frühling (Naturritualtag)

30. Apr 2022 Beltane: Freude & Sinnlichkeit (Naturritualtag)

20. Jun 2022 Sommersonnenwende (Teil des Retreats)

22. Sep 2022 Herbst-Tag-und-Nachtgleiche (Naturritualtag)

21. Sep 2022 Wintersonnenwende (Naturritualtag)

Noch ein Hinweis:

Naturrituale haben ihre Grenzen und ersetzen keine Therapie, psychologische Beratung oder andere therapeutische Arbeit. Wenn du bei einem Ritual an emotionale oder energetische Grenzen in dir stößt, suche dir bitte kompetente Hilfe, z.B. in Rahmen von Einzelsitzungen, mit mir oder einem Therapeuten deines Vertrauens. 

Connecting with God Inside Out

Hier erfährst du, warum ich so gerne alleine in die Wildnis gehe